Energie

intelligent vernetzt

Willkommen
bei ARGE Netz

ARGE Netz gehört zu den größten deutschen Unternehmensgruppen für die erneuerbare Energieerzeugung. Wir bündeln rund 3.500 Megawatt installierte Leistung aus Wind, Photovoltaik, Biomasse und Lösungen zur Speicherung und Umwandlung von erneuerbaren Energien.

ARGE Netz betreibt das Erneuerbare Kraftwerk an seinem Stammsitz in Breklum mit einer Leistung von aktuell 1.200 Megawatt. Wir sind zugleich Dienstleister für unsere mehr als 300 Gesellschafter.

Wir gehen die entscheidenden Zukunftsthemen der Energiewende an und arbeiten konzentriert an Systemlösungen für eine sichere, bezahlbare und klimagerechte Versorgungssicherheit auf Basis von erneuerbaren Energien.

Um dieses Ziel zu erreichen, stehen vier strategische Prioritäten im Mittelpunkt:

  1. Öffnung der Märkte für erneuerbare Energien für mehr Wertschöpfung und mehr Wettbewerb
  2. Mehr Systemverantwortung für erneuerbare Energien, um im Jahr 2022 das Energiesystem auf der Basis von erneuerbaren Energien sicher „fahren“ zu können
  3. Verzahnung der Märkte für Strom, Wärme, Verkehr und Industrie für ein flexibles, dezentrales und erneuerbares Energiesystem
  4. Einsatz von Energieeffizienztechnologien, um Erzeugung und Verbrauch kundenorientiert aufeinander abstimmen zu können

Aktuelles

22. Februar 2017
Pressemitteilung

Neujahrsempfang von ARGE Netz und Bundesverband Windenergie:
Erneuerbaren ermöglichen, Verantwortung zu übernehmen

 
Dr. Martin Grundmann, Geschäftsführer der ARGE Netz GmbH & Co. KG, nimmt die Energiebranche in die Verantwortung für das Gelingen der Energiewende. Zugleich fordert er den Gesetzgeber auf, die Benachteiligung der erneuerbaren Energien am Markt zu beenden. „Die Energiebranche muss den Nachweis erbringen, dass eine Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien tatsächlich funktioniert. Die Menschen wollen spüren, welchen konkreten Nutzen die Energiewende für sie hat“, betonte Dr. Grundmann auf dem Neujahrsempfang der Erneuerbaren am 22. Februar im Kieler Landeshaus.  

"Schleswig-Holstein war bisher Pionier beim Ausbau erneuerbarer Energien. Heute kann das Land die Pionierrolle bei der Systemintegration erneuerbarer Energien übernehmen."

Aktuelles

14. Februar 2017
Presseartikel Energie & Management

„Wir wollen allen Erneuerbaren- Strom nutzen“

Martin Grundmann, Geschäftsführer der ARGE Netz, über das Ziel, eine Vollversorgung mit Erneuerbaren zu etablieren.

Grundmann: Wir schalten nicht nur unterschiedliche Erneuerbaren-Anlagen auf, sondern erfassen deren Produktionsdaten in Echtzeit und geben diese auch direkt an den Netzbetreiber weiter. Dadurch sind bessere Prognosen möglich und weniger Abschaltungen nötig. Das Erneuerbare-Kraftwerk ermöglicht eine optimierte Fahrweise auf beiden Seiten. Durch den bilateralen Informationsaustausch mit dem Netzbetreiber können die Anlagenbetreiber etwa, wenn nötig, vorausschauend die Spitze bei der Erzeugung herausnehmen. Oder das Netz kann kurzzeitig im Überlastbetrieb gefahren werden, indem Auslastungsmanagement betrieben wird. Wir nutzen dabei die Digitalisierung, um den erzeugten Erneuerbaren-Strom möglichst vollständig zu nutzen, statt wegzuwerfen. Alles andere ist Steinzeit.

Aktuelles

06. Februar 2017
Presseartikel Sonne Wind & Wärme

Bauen um jeden Preis? Ausbau und Stabilisierung der Stromnetze kosten Milliarden. Doch es gibt Alternativen.

 »Ganz ohne  Netzausbau wird es nicht gehen«, meint Dr. Martin Grundmann,  Geschäftsführer von ARGE Netz GmbH & Co. KG, die in Schleswig-Holstein ein  Erneuerbares Kraftwerk (EEKW) betreibt. »Aber wir  brauchen kein Entweder-Oder, sondern ein Sowohl-als-auch: Der alleinige Fokus auf den Stromnetzausbau muss um die regionale Nutzung des Stroms und die Nutzung des Gasnetzes als Speicher erweitert werden.«

Aktuelles

30. Januar 2017
Presseartikel Neue Energie

Der Kuchen wird neu verteilt. Energiemärkte im Umbruch - Akteure sind zum Wandel gezwungen.

"Wenn in Zukunft der Kunde im Mittelpunkt steht, vielleicht selbst die Energieversorgung über Apps läuft und nicht mehr über mehrseitige Versorgerverträge, dann hat man aus Seiten der Lieferanten und Produzenten natürlich die Möglichkeit, sich anzupassen. Die Kunden benötigen künftig intelligente, smarte und vielfältige Produkte," meint Grundmann. Bei ARGE Netz werde das Thema vorangetrieben, man entwickele die Gesellschaft in ein IT-Unternehmen mit dem Ziel, Erzeugung, Verbrauch und Infrastrukturen in Echtzeit miteinander zu verknüpfen. Allerdings fordert Grundmann, dass es nicht ein oder zwei Communities wie bei Apple und Android gibt. "Damit nicht wenige Großkonzerne die IT-Basis kontrollieren". Auch aus sicherheitstechnischen Gründen müsse das System dezentral und mit vielen kleinen IT-Inseln aufgebaut werden.

Aktuelles

04. Januar 2017
Presseartikel Montel Energietag

Tennet kooperiert mit Arge Netz für bessere Winddaten

„Das ist klar: wir können besser vorhersagen, wann Netzengpässe eintreten werden und vorher entsprechende Flexibilitätsmaßnahmen ergreifen und an der Börse noch tätig werden, denn Tennet kann die Echtzeitdaten nutzen, Netzengpässe genauer und frühzeitiger anzukündigen“, sagte ARGE-Netz-Geschäftsführer Martin Grundmann zu Motel zum Nutzen für das Unternehmen.

Energie 4.0
Unsere Energiewende

Nächster Halt – erneuerbare Zukunft! ARGE Netz nimmt Sie mit auf Ihren Weg in die Energiewelt von morgen! Also lesen Sie, was uns aktuell umtreibt, was für die Erneuerbaren wichtig ist, welche energiewirtschaftlichen Positionen wir vertreten und welche Lösungen wir für ein erfolgreiches dezentrales und erneuerbares Energiesystem 4.0 anbieten.

Fit für die Zukunft –


Mit den richtigen Zielen voran!

Nächster Halt:


Erneuerbare Zukunft

Erneuerbare
Energie und Innovation

„Für eine sichere Energieversorgung auf Basis
erneuerbarer Energien bringen wir die Energiethemen
von morgen voran und arbeiten aktiv am
Energiesystem 4.0!“ Dr. Martin Grundmann

 

 

Dr. Martin Grundmann
Cookies helfen uns, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos Ok!